BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Bitte nur Verkaufsverpackungen mit dem Grünen Punkt einwerfen

Und keine Kleiderbügel, Spielzeuge, Bratpfannen oder Kupferrohre

In die gelbe Wertstofftonne gehören nur Verkaufsverpackungen mit dem Grünen Punkt. Falsch befüllte Müllgefäße werden nicht geleert. Darauf weist der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) nochmals Bürger und Gewerbetreibende hin, die an das Duale System angeschlossen sind.

Dieses System wurde aufgrund der Verpackungsverordnung der Bundesregierung aus dem Jahre 1991 eingerichtet. Es sammelt nur Verkaufsverpackungen ein. So werden verpackungsfremde Stoffe oder sogenannte "Nicht-Verkaufsverpackungen" nicht von diesem privatwirtschaftlich betriebenen Dualen System erfaßt. Dies betrifft beispielsweise Kleiderbügel, Kinderspielzeug aus Kunststoff, Silagefolien, Töpfe, Bratpfannen und Kupferrohre.

Was dagegen gehört in die gelbe Wertstofftonne? Das System erfaßt unter anderem folgende Verkaufsverpackungen: Joghurtbecher, Milch- und Safttüten, Aludeckel, Konserven- und Getränkedosen, Styropor- und Vakuumverpackungen sowie Plastikflaschen und -tüten. Wichtig auch: Altpapier und Pappe gehören zur Altpapiersammlung, Altglas in den Altglascontainer.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 18.02.1999

<< zurück