BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Es geht los!

Jugend-Kulturtage: "Die Macher sitzen vor Ort" - Programme abholen

Den Jugend-Kulturtagen des Kreises Ahrweiler 1999 steht nichts mehr im Wege. Das Mega-Projekt ist jetzt auch finanziell gesichert. Wie die Kreisverwaltung Ahrweiler meldet, bezuschussen die Jugendstiftung der Kreissparkasse Ahrweiler sowie das Land Rheinland-Pfalz den Veranstaltungsreigen mit jeweils 10.000 Mark.

Neben dem Kreis Ahrweiler, der selbst 25.000 Mark beisteuert, engagieren sich die KSK-Jugendstiftung und das Land zum wiederholten Male. Das kreisweite Angebot für Kinder und Jugendliche wäre allerdings nicht machbar, würden sich nicht auch die Städte und Gemeinden tatkräftig beteiligen: Nur mit Hilfe der Kommunen lassen sich die 40 Veranstaltungen auf die Beine stellen, heißt es aus der Kreisverwaltung, wo die organisatorischen Fäden zusammenlaufen.

Druckfrisch erschienen ist jetzt auch das Programmheft. Es liegt kostenlos aus. Die Broschüre lasse erkennen, "daß der Veranstaltungsreigen ein konzeptionelles und finanzielles Kooperationsunternehmen der besonderen Art darstellt", betont Landrat Joachim Weiler. "Der Kreis koordiniert - aber die Macher sitzen vor Ort", lobt Weiler das Engagement der zahlreichen Vereine, Jugendgruppen und Jugendpfleger.

"Alle Beteiligten tragen erneut dazu bei, daß die Jugend-Kulturtage im Kreis Ahrweiler eine Neuauflage in ihrer bewährten Form erleben", weist auch Siglinde Hornbach-Beckers vom Kreisjugendamt auf die Arbeit der zahlreichen Akteure vor Ort hin. Die Jugend-Kulturtage seien eingebunden in das dezentrale Konzept der Jugendpflege. Dabei sei es dem koordinierenden Kreisjugendamt keineswegs darauf angekommen "spektakulären Aktionismus in Gang zu bringen, sondern bedarfsorientierte Angebote zu fördern". Dazu lautet die Devise nach den Worten von Siglinde Hornbach-Beckers: die jungen Leuten mit ihren Wünschen akzeptieren und deren gesamte Bandbreite an Vorschlägen unterstützen. Konkret: Die Jugend-Kulturtage bieten Fun-Veranstaltungen für Skater und Biker - greifen beispielsweise mit einem Aids-Projekt zugleich aber auch ernste Themenfelder auf.

Der Auftakt geht am Samstag, 17. April, in Königsfeld über die Bühne. In der Stadtranderholung am Sportplatz steigt ab 16 Uhr ein Aktionsforum für Blader, Skater und Biker. Um 18 Uhr wird der Erste Kreisbeigeordnete des Kreises Ahrweiler, Walter Wirz, MdL, die diesjährigen Jugend-Kulturtage offiziell eröffnen. Und um 20 Uhr geben drei Bands aus dem AW-Land ein Rock-Konzert.

Die Programme der Jugend-Kulturtage vom 17. April bis 23. Mai liegen kreisweit aus bei den Verwaltungen der Städte und Verbandsgemeinden, Jugendarbeitern, Schulen und der Kreisverwaltung. - Info: Kreisverwaltung, Ruf 02641/975-263, /975-347, /975-337, eMail: Info@kreis-ahrweiler.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 08.04.1999

<< zurück