BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kaninchen vertragen keinen Lärm

Tips aus dem Kreishaus für Tiere zu Hause

Vermeiden, daß Haustiere falsch gehalten werden: Diesem Ziel widmet sich die Kreisverwaltung Ahrweiler jetzt mit einer Aufklärungs- und Informationsaktion. Nach dem Einstiegsartikel über das neue Tierschutzgesetz, das die heimischen Artgenossen besser vor vermeidbarem Leid bewahrt und eine Reihe schmerzhafter Praktiken verbietet, befaßt sich der Kreis in den nächsten Wochen in lockerer Folge mit einzelnen Tierarten. Teil 1: Kaninchen.

Diese Tiere benötigen einen hinreichend großen Käfig, wobei Meister Lampe zusätzlichen Auslauf braucht. Beschichtete Metallgitterkäfige sind eher zu empfehlen als Holzbauten, die sich schlechter reinigen lassen und benagt werden. Stichwort benagen: Vorsicht vor elektrischen Kabeln! Außerdem sollten die Käfige Versteckmöglichkeiten bieten.

Tiere brauchen Pflege - für die Tierhalter bedeutet dies Zeitaufwand. Dazu zählen vor allem das tägliche Reinigen der Behausung mit neuer Einstreu sowie die Kontrolle von Futter- und Getränkebehältern.

Einige artspezifische Besonderheiten der Langohren: Die Gruppenhaltung von männlichen Tieren ist problematisch; es kommt zu Beißereien. Bei männlichen und weiblichen Kaninchen muß mit großer Nachkommenschaft gerechnet werden - deren Lebenserwartung: acht bis zehn Jahre. Ein Kaninchen kann einem Meerschweinchen zugesellt werden. Dies verhindert ungewollten Nachwuchs. Kaninchen werden selten stubenrein. Männliche Tiere markieren mit Urin.

Die häufigsten Haltungsfehler: Offene Futtertröge verschmutzen schnell; unsaubere Behälter und schimmeliges Futter lassen die Tiere erkranken. Frischfutter allein führt zu ungenügendem Abrieb der Schneidezähne; empfehlenswert ist vorgefertigtes gepreßtes Alleinfutter. Wichtig auch: Direkte Sonneneinstrahlung vermeiden, das kann zu Hitzeschocks mit Tod führen. Plötzlich auftretende Geräusche und Lärm führen zu Verhaltensstörungen. - Wer mehr wissen will: Zoofachhandel, Buchhandel und öffentliche Bibliotheken bieten genügend Literatur.

Hinweis an die Zeitungen : Zu diesem und den noch folgenden Artikeln der Serie "Tiere zu Hause" senden wir Ihnen eine Zeichnung mit Tieren. Dieses Logo kann als Wiedererkennungseffekt verwendet werden. 


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 15.04.1999

<< zurück