BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Service zum EU-Führerschein: Postinfo kommt

Wer den neuen EU-Führerschein in der Kreisverwaltung Ahrweiler beantragt hat, erhält jetzt automatisch eine Nachricht, wann die neue Fahrerlaubnis abgeholt werden kann. Die Mitarbeiter der Führerscheinstelle verschicken Postkarten mit entsprechenden Hinweisen. Daher die Bitte aus dem Kreishaus: Nicht mehr anrufen!

Die Auslieferung der EU-Führerscheine hat sich verzögert, weil die Bundesdruckerei mit der Lieferung nicht nachkommt. Die Nachfrage zum Umtausch der Fahrerlaubnisse ist sehr hoch. Wie die Kreisverwaltung aber nochmals betont, betrifft die Einführung des neuen EU-Führerscheins im Plastikformat nur relativ wenige Fahrer. So besteht keine Umtauschpflicht für Besitzer der Führerscheinklassen 1 (Motorrad) und 3 (Pkw). Lediglich Führerschein-Neulinge sowie Fahrer von Lkw, Bussen und Taxis müssen sich auf Umstellungen einrichten. Nähere Infos zum neuen EU-Führerschein liegen kostenlos aus bei der Kreisverwaltung sowie den Städten und Verbandsgemeinden. Das Merkblatt ist auch auf den Internetseiten der Kreisverwaltung veröffentlicht: www.kreis.aw-online.de (Kapitel "Kreisverwaltung", anschließend "Führerscheinstelle"). 


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 06.05.1999

<< zurück