BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Schallmauer von 10.000 Unterrichtsstunden durchbrochen

Kreisvolkshochschule Ahrweiler richtet Blick auch auf Senioren

Mit rund 800 Veranstaltungsangeboten und erstmals mehr als 10.000 Unterrichtsstunden hat die Kreisvolkshochschule Ahrweiler (KVHS) im vergangenen Jahr einen neuen Rekord erzielt. KVHS-Leiter Michael Jacob stellte diese Zahlen aus dem Geschäftsbericht für 1998 bei der jüngsten Mitgliederversammlung vor.

An mehr als 6.000 Kursabenden führte die KVHS Weiterbildungswillige im gesamten AW-Kreis zusammen. Täglich trafen sich im Durchschnitt jeweils 10 bis 15 Bürgerinnen und Bürger an 25 verschiedenen Orten bei Kursen oder Einzelveranstaltungen. Mehr als 2.000 Teilnehmer zählten die KVHS-Verantwortlichen Woche für Woche bei durchschnittlich 130 verschiedenen Fortbildungsterminen.

Vor diesem Hintergrund sprach Landrat Joachim Weiler als KVHS-Vorsitzender von einem "erfolgreichen Arbeitsjahr". Bei der Versammlung erstmals vertreten war die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, die seit Jahresbeginn 1999 Mitglied der Kreisvolkshochschule ist.

Der größte Weiterbildungsanbieter im AW-Kreis engagiert sich besonders auf zukunftsweisenden Feldern wie der beruflichen Bildung, den EDV- und Sprachkursen sowie den Bereichen Rhetorik und Kommunikation. Die Gesundheitsbildung sowie umwelt- und naturkundliche Themen stellen traditionell wichtige Standbeine der KVHS-Arbeit dar und haben die Weiterbildungseinrichtung über die Grenzen des AW-Kreises hinaus bekannt gemacht. Ein besonderes Augenmerk richtet die KVHS in Zukunft auf Senioren. Zudem sollen junge Erwachsene mit Spezialkursen an die Kreisvolkshochschule herangeführt werden.

Nicht mehr wegzudenken sei die KVHS für alle jene, die sich weiterbilden und ihre Freizeit sinnvoll mit anderen gestalten wollten, betonte Landrat Weiler. Seinen ausdrücklichen Dank richtete er an die mehr als 200 Kursleiter, "ohne deren Einsatz ein solch umfangreiches Angebot nicht aufrechterhalten" werden könne.

Derzeit laufen die Vorbreitungen für das nach den Sommerferien beginnende zweite Semester 1999 auf Hochtouren. Über alle Veranstaltungen der KVHS informieren die Presse und das Programmheft, das kostenlos bei Banken und Sparkassen sowie den Verwaltungen der Städte und Verbandsgemeinden ausliegt. - Info: Geschäftsstelle der Kreisvolkshochschule Ahrweiler, Wilhelmstraße 23 (gegenüber der Kreisverwaltung), 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/4108, Fax /34009.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 06.05.1999

<< zurück