BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

38 neue Fischer angelten sich den begehrten Schein

Pflicht-Lehrgang zeigt Wirkung: Durchfallquote klar gesunken

Im Kreis Ahrweiler gibt es 38 neue anerkannte Fischer. Von 40 Bewerbern beim jüngsten Fischerexamen vor dem Prüfungsausschuß des Kreises konnten lediglich zwei die nötigen Sachkenntnisse nicht nachweisen; sie können die Prüfung im Dezember diesen Jahres wiederholen.

Wie die Kreisverwaltung meldet, lag die Durchfallquote damit bei "erfreulich niedrigen" fünf Prozent. Bei der letzten Fischerprüfung fielen 13 Prozent der Bewerber durch. Dies läßt darauf schließen, daß die Angelanwärter in dem mittlerweile vorgeschriebenen Vorbereitungskurs von mindestens 35 Pflichtstunden wesentlich besser geschult wurden als zuvor. Der Lehrgang bildet die Neuangler aus in der allgemeinen und speziellen Fischkunde sowie in der Gewässer-, Geräte- und Gesetzeskunde. Zudem werden sie fit gemacht mit den Vorschriften des Tier- und Naturschutzes, mit dem praktischen Gebrauch der Fanggeräte sowie der Behandlung der gefangenen Fische. Die Kreisverwaltung gibt die Termine für die nächsten Lehrgänge noch bekannt. Die nächste Fischerprüfung findet am 3. Dezember statt.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 01.07.1999

<< zurück