BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Doppelpremiere in der Kreisverwaltung

Neue Anwärter und Auszubildende

In der Kreisverwaltung Ahrweiler haben jetzt neun junge Leute ihre Berufsausbildung begonnen. Dies sind mehr als doppelt so viele wie in den letzten beiden Jahren zusammen. Erstmals bildet die Kreisverwaltung Auszubildende in den Berufen Fachinformatiker sowie Ver- und Entsorger aus. Kreisbeigeordneter Walter Wirz begrüßte die fünf Damen und vier Herren jetzt zum Dienstantritt im Kreishaus.

Mit Blick auf die schwierige Lage am Lehrstellenmarkt hatte der Kreis- und Umweltausschuss beschlossen, alle Möglichkeiten zu nutzen, um Ausbildungsplätze zu schaffen und damit möglichst vielen jungen Menschen eine berufliche Perspektive zu geben. Neben verwaltungstypischen Ausbildungsberufen hat die Kreisverwaltung deshalb auch erstmals Auszubildende in anderen Berufen eingestellt: Dies sind Daniela Koll, die in der EDV-Abteilung die Ausbildung zur Fachinformatikerin durchläuft und Christian Rick, der im Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises Ahrweiler den Beruf des Ver- und Entsorgers erlernt. Beamtenanwärter für den gehobenen nichttechnischen Dienst sind Ina Karnstedt, Jennifer Nehring, Dominik Nietgen und Jörg Ropertz. Anwärter für den mittleren nichttechnischen Dienst sind Ingo Bell und Denise Herrndorf. Eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte absolviert Nadine Weinand.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 06.08.1999

<< zurück