BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Fußball-Roboter, Wüstenameisen und Internet

Region Bonn ein Jahr im Blickpunkt der Wissenschaft - Start am 12. September

Mit der Veranstaltung "Science-Fiction meets Reality" im Wissenschaftszentrum und im Deutschen Museum Bonn startet das erste Wissenschaftsfestival am 12. September in der Region Bonn. Ein Jahr lang, nämlich bis zum September 2000, bilden internationale Kongresse und Fachtagungen sowie zahlreiche Veranstaltungen den Rahmen des in Europa ersten Festivals dieser Art.

Die Veranstaltungsreihe verfolgt nach Angaben der Kreisverwaltung Ahrweiler das Ziel, die internationale Diskussion über die gesellschaftliche Zukunft im Spannungsfeld sich ständig weiterentwickelnder Informationstechniken, revolutionärer medizinischer Fortschritte und globaler Veränderungen anzuregen und langfristige Impulse zu setzen. Die Schwerpunkte liegen in den Forschungsbereichen Informationstechnik, "global change" und "menschliches Gehirn". Zudem will die Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler national und international als Spitzenstandort für Forschung, wirtschaftliche Innovation und internationale Kongresse auftreten. Die Festival-Ergebnisse werden der breiten Öffentlichkeit im Sommer 2000 präsentiert. Dazu ist die Bonner Wissenschaftsnacht vorgesehen, begleitet von einem Kulturprogramm.

Die Auftaktveranstaltung "Science-Fiction meets Reality" am 12. September widmet sich der Präsentation aktueller Robotertypen. Zu bewundern sind beispielsweise Fußball spielende Roboter oder solche, die sich der Navigationsfähigkeiten von Wüstenameisen bedienen. Die zweite Veranstaltung am 14. November im Hotel Avendi in Bad Honnef befasst sich mit dem Internet als Technologie für eine neue Gesellschaft.

Beim Wissenschaftsfestival Region Bonn handelt es sich um eine Gemeinschaftsinitiative der Strukturförderungsgesellschaft Region Bonn/ Rhein-Sieg/ Ahrweiler (SFG), der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und des GMD-Forschungszentrums Informationstechnik. Schirmherrin ist die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG). Der Kreis Ahrweiler ist mit der Europäischen Akademie für Technikfolgenabschätzung Bad Neuenahr-Ahrweiler sowie dem RheinAhrCampus Remagen als Kooperationspartner vertreten. - Info: SFG, Ellerstraße 58, 53119 Bonn, Rolf Beyer (Koordinator), Ruf 0228/ 985030, Fax: 0228/9850333, Email: r.beyer@sfg.de oder im Internet unter www.wissenschaftsfestival.de .



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 02.09.1999

<< zurück