BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Polit-Pensionäre verabschiedet

Landrat sagt 19 ehemaligen Kreistagsmitgliedern Dank

19 Frauen und Männer, die nicht mehr im neuen Kreistag für die Wahlperiode von 1999 bis 2004 vertreten sind, hat Landrat Joachim Weiler jetzt offiziell verabschiedet.

Besonders hervor hob Weiler seine bisherigen Stellvertreter, die ausgeschiedenen Kreisbeigeordneten Walter Wirz aus Adenau, der Mitglied des neuen Kreistags ist, und Karlheinz Foltin aus Sinzig-Bad Bodendorf. Mit Blick auf die Geschichte des Kreises Ahrweiler und den ehrenamtlichen Einsatz der ehemaligen Mitglieder des Kreistags erwähnte Weiler auch "einen Mann der ersten Stunde", nämlich Karl Schmitz aus Remagen-Oberwinter, der 1948 erstmals in den Kreistag des AW-Kreises gewählt wurde. Dankurkunden und Abschiedsfotos gab es auch für Dr. Helmuth Stange aus Bad Neuenahr-Ahrweiler, der dem Kreistag 25 Jahre angehörte, und Adolf Lessenich aus Brohl-Lützing, der auf 20 Jahre als aktiver Kreis-Parlamentarier zurückblickt.

Seine Ansprache im Rahmen der Abschiedsfeier im Historischen Sitzungssal der Kreisverwaltung nutzte Weiler für einen Aufruf zu mehr ehrenamtlichem Engagement in der breiten Öffentlichkeit. Das Ehrenamt rangiere in der Beliebtheitsskala der Deutschen zu weit hinten. "Angesichts dieser Prioritäten ist es nicht verwunderlich, wenn Vereine Nachwuchssorgen haben, ihre Vorstände nicht mehr besetzt bekommen oder sogar ganze Ortsgemeinden keinen ehrenamtlichen Ortsbürgermeister mehr finden." Der berühmte Satz von John F. Kennedy sei aktueller denn je: "Frage nicht, was dein Land für dich tut, sondern frage, was du für dein Land tun kannst!".

Die weiteren verabschiedeten Kreistagsmitglieder, denen Weiler für ihre ehrenamtliche Arbeit dankte: Anton-Friedrich Bernads, Rudi Frick, Astrid Gehrmann, Franz-Josef Gemein, Wolfgang Groß, Günter Hörsch, Anneliese Holzemer, Hannelore Lehmann, Detlef Malpricht, Ulrich Nowak, Renate Schmitt, Walter Schneider, Friedhelm Schnitker, Wolfgang Simons und Hannelore Umlauf-Groß.



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 02.09.1999

<< zurück