BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Zwölf von 40 Personen in neue Arbeitsstellen vermittelt

Zwischenbilanz der "job initiative" - Kreis-Appell: Unternehmer sollen Bedarf melden

Die "job initiative", ein kostenfreies Vermittlungsangebot für den Arbeitsmarkt der Region Bonn, verbucht im Kreis Ahrweiler eine überdurchschnittliche Zwischenbilanz. Im AW-Land unterstützte die job initiative 40 Arbeitsuchende. Zwölf davon wurden bereits in neue Arbeitsstellen vermittelt, weitere vier Personen befinden sich in Verhandlungen. Das entspricht einem Vermittlungserfolg von 40 Prozent. Zum Vergleich: In der gesamten Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler erhielten seit Oktober 1998, als die Initiative ins Leben gerufen wurde, rund 100 Arbeitsuchende bei 500 Beratungsgesprächen eine neue Arbeitsstelle, was einem Vermittlungserfolg von 20 Prozent entspricht.

Wie die Kreisverwaltung Ahrweiler weiter berichtet, haben bislang aber nur vier Unternehmen aus dem AW-Land einen Stellenbedarf bei der job initiative gemeldet - Anlass für die Wirtschaftsförderer in der Kreisverwaltung zum öffentlichen Aufruf, "dass noch mehr Betriebe diesen Service nutzen sollen". Die job initiative verstehe sich nicht als Konkurrenz zu den Arbeitsämtern, sondern möchte deren Angebot zur Stellenvermittlung ergänzen. Zu den beiden Dienststellen des Arbeitsamtes in Bad Neuenahr-Ahrweiler und Sinzig bestehen nach Angaben der Kreisverwaltung "gute Kooperationsbeziehungen".

Hintergrund der länderübergreifenden Initiative: Der Strukturwandel in der Region Bonn, der durch den Regierungsumzug nach Berlin verursacht wird, verlangt unterstützende Schritte auf dem Arbeitsmarkt. Das kostenfreie Angebot, das die Strukturförderungsgesellschaft Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler initiiert hat, umfasst einen Personalservice für Unternehmen und Institutionen sowie die Beratung von Arbeitsuchenden: Arbeitgeber finden Hilfe bei der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern, bei Fragen der Mitarbeiterqualifizierung, der Personalentwicklung und Informationen zum regionalen Arbeitsmarkt. Arbeitsuchenden bietet die job initiative Orientierungshilfen mit dem Ziel einer passgenauen Vermittlung.

Info: job initiative, Büro Bonn, Rathausgasse 5-7, 53113 Bonn, Ruf 0228/773923, Fax 0228/773100, Gertrud Hennen (Handel, Dienstleistungen und Gesundheit), Dr. Thomas Jäger (Informationstechnologie, Telekommunikation und Multimedia); oder: Büro Siegburg, Kaiser-Wilhelm-Platz 1, 53721 Siegburg, Ruf 02241/133246, Fax 02241/133249, Martina Reichhart (Gewerbe und Industrie).


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 13.09.1999

<< zurück