BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Mehr Plätze für Senioren als Senioren selbst

Weitere private Altenheime geplant - Seniorenplan kann angefordert werden

Das Angebot an Alten- und Pflegeheimplätzen im Kreis Ahrweiler liegt über dem Bedarf und ist damit mehr als ausreichend. Das geht aus dem "Seniorenplan Landkreis Ahrweiler" hervor, den die Kreisverwaltung jüngst herausgegeben hat.

Demnach verfügt der AW-Kreis über 13 Alten- und Altenpflegeheime, die insgesamt 1.106 Plätze der vollstationären Pflege anbieten (Stand Juli 1998). Das Gesetz hingegen fordert lediglich 768 Plätze. Diese Messzahl für den Bedarf im AW-Kreis ergibt sich aus einer Landesverordnung, die 3,5 Prozent jener Einwohner für einen Daueraufenthalt vorschreibt, die das 65 Lebensjahr vollendet haben.

Da von privater Hand weitere Altenheime geplant sind, wird der Überhang in naher Zukunft weiter steigen. So wird das "Haus Harmonie" in Hohenleimbach erweitert und die Bettenzahl um etwa 60 erhöht. In Niederzissen wird die neue "Villa Romantica" im November eröffnet, die rund 40 Betten anbietet. Das Schloss Brohleck in Brohl-Lützing soll zu einem Altenheim mit 113 Plätzen umgebaut werden. Und in Bad Neuenahr-Ahrweiler errichtet ein privater Investor eine Seniorenwohnanlage, in der 24 Pflegeplätze geschaffen werden sollen.

Bei Abschluss der geplanten Projekte erhöht sich der Bettenüberhang auf fast 600. Aus diesem Grund bewilligt der Kreis Ahrweiler keine öffentliche Förderung in Form von Zuschüssen zu den Investitionskosten. Ähnlich sieht das Bild bei den Betten für die Tagespflege aus, wo ebenfalls ein leichter Überhang besteht.

Der 80-seitige Seniorenplan dient in erster Linie dem Ziel, eine möglichst umfassende Bestandsaufnahme für ältere Menschen zu liefern. In übersichtlicher und aktueller Form werden Informationen zu Angeboten, Hilfen und Einrichtungen für ältere Bürger vorgelegt. Auf der Basis der erkennbaren Entwicklungen und strukturellen Veränderungen markiert der Seniorenplan zugleich einen Eckpfeiler für die künftige Seniorenpolitik im Kreis Ahrweiler. - Der Seniorenplan kann kostenlos angefordert werden bei der Kreisverwaltung und steht im Internetangebot der Kreisverwaltung unter www.kreis.aw-online.de .



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 30.09.1999

<< zurück