BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

"Ein profunder und fruchtbaren Dialog mit dem christlichem Glauben"

Kulturtage zeigen Lebenswerk von Hans Gerhard Biermann im Laacher Forum

Mit einer großen Retrospektive ehrt der Kreis Ahrweiler den Bildhauer Hans Gerhard Biermann. Im Rahmen der 9. Kulturtage wird das reiche Lebenswerk des Künstlers an Hand von Fotografien und Originalen vom 25. Oktober bis 28. November in Maria Laach vorgestellt.

Diese Präsentation im Laacher Forum bietet Einblicke in die Arbeit des Bildhauers und "zeigt einen profunden und äußerst fruchtbaren Dialog mit christlichem Glauben und biblischen Inhalten", wie es im Ausstellungskatalog heißt. Biermanns enges Verhältnis zur Region drücke die häufige Verwendung des heimischen Basaltlavas als Arbeitsmaterial aus. Seine Arbeiten finden sich in ihrer ganzen Vielfalt im Kreis Ahrweiler, beispielsweise in den Kirchen von Wassenach, Weibern, Niederzissen und Müllenbach. Auf dem Oberbreisiger Friedhof ist Biermanns Ehrenmal mit den "Drei Jünglingen im Feuerofen" zu sehen, am Ahrweiler Obertor seine St. Ursula-Statue.

Hans Gerhard Biermann lernte die Bildhauerei. Nach Studien in Münster, Zürich und Berlin kam er vor 35 Jahren als ausgebildeter Steinmetz, Steinbildhauer und Werkarchitekt nach Maria Laach zurück. Er leitet die Stein- und Holzbildhauerei der Laacher Kunstwerkstätten.

Das Programm der 9. Kulturtage des Kreises Ahrweiler - erkennbar am bekannten "K" - liegt an zahlreichen öffentlichen Stellen aus und steht im Internet (www.kreis.aw-online.de). Info: Kreisverwaltung Ahrweiler, Wilhelmstraße 24 - 30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/975-0, Fax /975-456; eMail: Info@kreis-ahrweiler.de .



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 21.10.1999

<< zurück