BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Gehweg zur Bushaltestelle in Galenberg

Der neue Gehweg in der Brohltaler Ortsgemeinde Galenberg wird konkret. Der Kreis- und Umweltausschuss des Kreises Ahrweiler stimmte der Auftragsvergabe dieser Baumaßnahme von rund 66.000 Mark jetzt zu. Das Land beteiligt sich an den Kosten.

Wie die Kreisverwaltung meldet, wird der befestigte Gehweg in erster Linie für die Galenberger Schüler errichtet. Die Ortsgemeinde hatte den Weg entlang der Kreisstraßen 66 und 49 beantragt. Zur Begründung hieß es, dass täglich mehr als 20 Schüler auf die Busverbindungen nach Ahrweiler, Niederzissen und Burgbrohl angewiesen seien. Allerdings müssten die Schüler die Straßen während des starken Berufsverkehrs benutzen. Der neue Gehweg solle die Verkehrssicherheit erhöhen. Die K 66 aus Galenberg heraus mündet in die K 49, die von Brenk nach Niederzissen führt. Die Bushaltestelle an der K 49 soll ebenfalls befestigt werden.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 28.10.1999

<< zurück