BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Wie wirkt sich die Gesundheitsreform auf Frauen im Beruf aus?

Veranstaltung am 7. Dezember in Remagen - Infos bei Evelyn Dirks

Frauen sind in Zeiten des Strukturwandels und wirtschaftlicher Krisen eher von schlechteren Berufsbedingungen und Arbeitslosigkeit betroffen als Männer. Innerhalb des Kreises Ahrweiler machen sich derzeit zwei einschneidende Ereignisse des Strukturwandels bemerkbar: der Bonn-Berlin-Umzug und die Reform im Gesundheitswesen. Aus diesem Grund veranstaltet der Arbeitskreis "Frau und Beruf" ein Info-Forum.

Titel: Frauen im Gesundheitswesen. Termin: Dienstag, 7. Dezember, 17.30 Uhr, Fachhochschule Remagen, Südallee 2, Raum C 125 (Gebäudebereich C). Die Erste Kreisbeigeordnete des Kreises Ahrweiler, Ingrid Näkel-Surges, macht auf diesen Termin aufmerksam. Am Tisch: Kurdirektor Rainer Mertel, der Koordinator des Pilotprojekts "Gesundheits- und Fitnessregion Kreis Ahrweiler, Maternus Fiedler, sowie Wirtschaftsförderer Christoph Völker von der Kreisverwaltung Ahrweiler.

Mit Blick auf die besondere Situation der Frauen im Gesundheitswesen hat das Mainzer Ministerium für Kultur, Jugend, Familie und Frauen mehrere Projekte in Rheinland-Pfalz gestartet. Thema: "Strukturwandel gestalten zugunsten von Frauen in den Kureinrichtungen und Kurorten". Für das Projekt innerhalb des AW-Kreises zeichnet das Beratungsunternehmen ISA Consult verantwortlich. Vertreter des Unternehmens berichten über ihre Arbeit. Am Projekt beteiligt war die Kurklinik Kurköln. Gemeinsam mit zwei Klinik-Mitarbeiterinnen schildert Geschäftsführer Paul Nasada seine Erfahrungen.

Der Arbeitskreis "Frau und Beruf" wurde im Herbst 1998 ins Leben gerufen. Er setzt sich vor allem aus Frauen zusammen, die einen Bildungsträger repräsentieren. Einen Schwerpunkt legt der Arbeitskreis auf Information, Aufklärung und Gedankenanstöße zur besonderen Situation von Frauen im Erwerbs- und Berufsleben. - Info: Kreisverwaltung Ahrweiler, Gleichstellungsbeauftragte Evelyn Dirks, Wilhelmstraße 24 - 30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/975-349, Fax 02641/975-456; E-Mail: Info@kreis-ahrweiler.de



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 18.11.1999

<< zurück