BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Dosen mit Montage-Schaum gehören nicht in die Mülltonne

AWB nennt Service für Hand- und Heimwerker - Rücknahme angeboten

Wohin mit leeren Montageschaum-Dosen? Nicht in die schwarze Restmüll- und nicht in die gelbe Wertstofftonne - sondern zum Abfallwirtschaftszentrum, zur Umladestation oder an eine ganz bestimmte Verwerterfirma! Soweit der Hinweis des Abfallwirtschaftsbetriebs Kreis Ahrweiler (AWB) in Kürze.

Der Hintergrund: Jährlich werden in Deutschland rund 25 Millionen Schaumdosen mit Polyurethan (PU) verbraucht. Der Stoff wird vor allem beim Einbau von Fenstern und Türen verwendet. Doch wohin mit den leeren Dosen, fragen sich Hand- und Heimwerker? Kleinverbraucher können die gebrauchten PU-Schaumdosen kostenlos beim Abfallwirtschaftszentrum "Auf dem Scheid" bei Niederzissen sowie der Umladestation Leimbach abgeben. Von dort gelangen sie ins Recyclingwerk und werden umweltfreundlich wiederverwertet.

Bei diesem Werk handelt es sich um die PU-Dosen-Recycling GmbH (PDR). Dieser direkte Rückholservice ist vor allem interessant für Großverbraucher. Wer PU-Schaumdosen nicht einzeln, sondern im Karton kauft, stellt die Dosen nach Gebrauch in den Originalkarton zurück. Großverbraucher können die Verwertungsfirma per Telefon (0800/7836736) oder Fax (0800/7836737) damit beauftragen, die Kartons kostenlos abzuholen. - Weitere Infos bieten die AWB-Abfallberater unter Ruf 02641/975-222.



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 25.11.1999

<< zurück