BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Berufliche Nachteile für Frauen?

Wie wirkt sich die Gesundheitsreform auf die berufliche Situation von Frauen aus? Dieser Frage geht eine öffentliche Veranstaltung des Arbeitskreises "Frau und Beruf" nach. Der Termin: Dienstag, 7. Dezember, 17.30 Uhr, Fachhochschule Remagen, Südallee 2, Raum C 125 (Gebäudebereich C).

Hintergrund: In Zeiten des Strukturwandels und wirtschaftlicher Krisen sind Frauen von schlechteren Berufsbedingungen und Arbeitslosigkeit eher betroffen als Männer. Als Ansprech- und Diskussionspartner stehen zur Verfügung: Kurdirektor Rainer Mertel, der Koordinator des Pilotprojekts "Gesundheits- und Fitnessregion Kreis Ahrweiler", Maternus Fiedler, Wirtschaftsförderer Christoph Völker von der Kreisverwaltung Ahrweiler sowie Geschäftsführer Paul Nasada von der Kurklinik Kurköln mit zwei Mitarbeiterinnen. - Info: Kreisverwaltung Ahrweiler, Gleichstellungsbeauftragte Evelyn Dirks, Wilhelmstraße 24 - 30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/975-349, Fax 02641/975-456; E-Mail: Info@kreis-ahrweiler.de.

Hinweis an die Medien: Auf diesem Wege sind Sie herzlich zum Termin eingeladen.



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 02.12.1999

<< zurück