BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Den Angelschein erfolgreich gefischt

Durchfallquote niedrig wie nie - Vorbereitungskurs fruchtet

35 von 36 angehenden Petrijüngern haben jetzt die Fischerprüfung vor dem Prüfungsausschuss des Kreises Ahrweiler bestanden. Der eine Bewerber, der die notwendigen Kenntnisse für die Fischereiausübung nicht erbrachte, kann die Prüfung im Juni 2000 wiederholen.

Mit nur 2,8 Prozent lag die Durchfallquote nach Angaben der Kreisverwaltung so niedrig wie nie zuvor in den vergangenen zehn Prüfungsjahren. Dies lasse darauf schließen, dass die Angelanwärter in dem mittlerweile vorgeschriebenen Vorbereitungslehrgang von mindestens 35 Pflichtstunden wirksam geschult werden. Der Kurs bildet die Neuangler in verschiedenen Disziplinen und Fächern aus, so in der allgemeinen und speziellen Fischkunde, der Gewässer-, Geräte- und Gesetzeskunde, den Vorschriften des Tier- und Naturschutzes, dem praktischen Gebrauch der Fanggeräte sowie der Behandlung der gefangenen Fische.

Wie die Kreisverwaltung Ahrweiler weiter meldet, findet die nächste Fischerprüfung am 2. Juni 2000 statt. Die Termine für die Vorbereitungslehrgänge werden rechtzeitig in der Presse bekanntgegeben.



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 09.12.1999

<< zurück