BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Feuerwehr-Einsatzzentralen in Silvesternacht erreichbar

Datumsumstellung: Koordinierungsstab beim Kreis eingerichtet

Wegen des m├Âglichen "Jahr-2000-Problems" sind die Feuerwehr-Einsatzzentralen der acht St├Ądte und Verbandsgemeinden im Kreis Ahrweiler w├Ąhrend der Silvesternacht besetzt und telefonisch erreichbar. Die Kommunen haben ihre Rufnummern ├╝ber die ├Ârtlichen Bekanntmachungsorgane mitgeteilt. Wenn B├╝rger tats├Ąchliche Probleme bei der Datumsumstellung bemerken sollten, k├Ânnen sie sich an diese Feuerwehrzentralen wenden.

Die Kreisverwaltung Ahrweiler hat einen kreiszentralen Koordinierungsstab eingerichtet, der ├╝ber die Jahreswende f├╝r ├╝berregionale Fragen bereit steht (Ruf 02641/975-262). Die Kreis-Mitarbeiter sind von Silvester, 22 Uhr, bis Neujahr, 3 Uhr, erreichbar. Zudem hat die Kreisverwaltung einen Notfallplan erstellt, der alle Beh├Ârden, Dienststellen und Hilfsorganisationen mit Ruf-, Fax- und Funknummern sowie E-Mail-Adressen auflistet und deren Nachrichtenaustausch sichert.

Trotz zahlreicher Bedenken rund um das "Jahr-2000-Problem" mit m├Âglichen Computerausf├Ąllen besteht nach Ansicht der Kreisverwaltung kein Grund zu Beunruhigung. Die Vorbereitungen ├Âffentlicher und privater Einrichtungen seien auf einen problemlosen Jahreswechsel ausgerichtet. Dies betreffe die Energieversorgung, die Telekommunikation oder die Krankenh├Ąuser. Neben den Feuerwehren seien auch das Technische Hilfswerk (THW) und die Rettungswachen mit Personen und Fahrzeugen verst├Ąrkt worden.

B├╝rger und Betriebe seien allerdings auch f├╝r sich selbst verantwortlich. Vorsorgema├čnahmen seien zu empfehlen, beispielsweise bei der elektronischen Steuerung von Heizungen, K├╝hl- und Klimaanlagen und Automatikt├╝ren, bei elektrischen Abwasserpumpen (Hebeanlagen), automatischen R├╝ckstau-Anlagen und Aufz├╝gen.

Das "Jahr-2000-Problem" umschreibt m├Âgliche Schwierigkeiten bei der Datumsumstellung in Computer gesteuerten Anlagen. ├ältere Computerprogramme arbeiten ├╝berwiegend mit einer zweistelligen Jahreszahl. Da in solchen Programmen die Zahl 99 (f├╝r das Jahr 1999) gr├Â├čer ist als die Zahl 00 (f├╝r das Jahr 2000), k├Ânnen St├Ârungen auftreten. So ist es m├Âglich, dass elektronische Bausteine die Zahl 00 als Jahr 1900 missverstehen, was zu weiteren Computerfehlern f├╝hren kann.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 30.12.1999

<< zurück