BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Erste Projektzeitschrift liegt jetzt kostenlos aus

Ingrid Näkel-Surges zum Kreisentwicklungsprogramm: Bürger sollen Ideen und Wünsche äußern

Die erste Ausgabe der Projektzeitschrift zum Kreisentwicklungsprogramm "Zukunft AW 21" liegt kostenlos aus. Der farbige A4-Bogen ist erhältlich bei der Kreisverwaltung, den Städten und Verbandsgemeinden, Schulen sowie den Geschäftsstellen der Kreissparkasse Ahrweiler. Beigefügt ist ein Vordruck, mit dem Bürger die Zeitschrift bestellen können.

Dieser Vordruck bietet zudem die Möglichkeit, dass AW-Bürger ihre Wünsche und Ideen für die Zukunft des Kreises Ahrweiler festhalten und der Kreisverwaltung mitteilen. "Wir alle sind aufgefordert, die Perspektiven im Kreis Ahrweiler auszuloten und mitzugestalten", appelliert die Erste Kreisbeigeordnete Ingrid Näkel-Surges an die breite Öffentlichkeit, sich in das laufende Programm einzubringen.

Beim Kreisentwicklungsgrogramm handelt es sich um ein breit angelegtes Analyse- und Strategiepaket, das die planerische Richtschnur für die nächsten zehn bis zwölf Jahre spannt. Dahinter verbirgt sich der Blick auf alle wesentlichen öffentlichen Lebensbereiche in allen Kommunen, angefangen von der Bevölkerungsentwicklung und der wirtschaftlichen Zukunft bis hin zu Fragen des Verkehrs und der sozialen Infrastruktur. Die letzte, 250seitige Fassung des Programms stammt aus dem Jahr 1977.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 30.12.1999

<< zurück