BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Wer schreibt für´s neue Heimatjahrbuch?

Auch Jugendliche herzlich zur Mitarbeit eingeladen

Wer schreibt, der bleibt. Diese Redensart gilt auch für das Heimatjahrbuch des Kreises Kreis Ahrweiler. Mit der Ausgabe für das Jahr 2000 liegen mittlerweile 57 Jahrgänge der seit 1926 erscheinenden Publikation vor. Jetzt fragt die Kreisverwaltung: Wer möchte einen Beitrag für die Ausgabe 2001 liefern? Auch Jugendliche sind herzlich zur Mitarbeit eingeladen.

Aus folgenden Themenfelder, die im Bezug zum AW-Land stehen sollten, können noch Beiträge berücksichtigt werden: Natur und Landschaft, Kunst und Kultur, Jugendkultur, Zeitgeschichte und Geschichte, Politik, Wirtschaft, Landwirtschaft und Weinbau in Geschichte und Gegenwart, Anekdoten, Erzählungen und Gedichte. Über die Aufnahme von Beiträgen entscheidet der Redaktionsausschuss für das Heimatjahrbuch. Redaktionsschluss ist Ende Juni 2000.

Das Heimatjahrbuch Kreis Ahrweiler - ein heimatgeschichtliches Standardwerk - erfreut sich innerhalb und außerhalb des Kreises großer Beliebtheit. Die Ausgabe für das Jahr 2000 ist fast vollständig vergriffen. Ein Tipp: Auszüge der Heimatjahrbücher von 1997 bis 2000 stehen auch auf den Internet-Seiten der Kreisverwaltung unter www.kreis.aw-online.de, gelbe Spalte: Heimatjahrbuch.

Themenvorschläge oder fertige Texte für die Neuausgabe werden erbeten an die Kreisverwaltung Ahrweiler, Kreisarchivar Leonhard Janta, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/975-206. Der Kreisarchivar beantwortet auch gerne weitere Fragen.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 03.02.2000

<< zurück