BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Neue Blinker-Herzchen zeigen: Achtung Schulkinder!

Verkehrssicherheit: 1.500 rote Ansteck-Leuchten werden verteilt

Mit einer neuen Idee beleuchtet die Verkehrswacht Kreis Ahrweiler e.V. gemeinsam mit der Kreisverwaltung und der Volksbank Bad Neuenahr-Ahrweiler die Sicherheit der Kinder auf dem Schulweg: Rote Ansteck-Blinker in der Form von Herzen und Sternen sollen auf die Jungen und Mädchen im Straßenverkehr aufmerksam machen.

Mehr als 1.500 Blinker werden an alle Grund- und Sonderschulen im AW-Kreis verteilt. Vertreter der Kreisverkehrswacht und der Kreisverwaltung händigten die Leuchter jetzt stellvertretend für alle Schulen an die Erstklässler der Grundschule Bad Neuenahr aus. "Diese Aktion zählt zur gezielten Arbeit der Verkehrssicherheit und der breit gefächerten Verkehrserziehung im Kreis Ahrweiler", sagte der Leiter der Kreis-Verkehrsabteilung, Martin Braun. Zugleich lobte er im Namen von Landrat Dr. Jürgen Pföhler "das seit Jahren vorbildliche Engagement der Kreis-Verkehrswacht um ihren Vorsitzenden Werner Dünzen".

Bislang signalisierten gelbe Mützen den Auto- und Zweiradfahrern, dass sich ein Kind auf seinem Schulweg im Straßenverkehr bewegt. Die Aussage: Achtung, hier ist jemand, der mit den Verkehrsregeln und Verhaltensweisen erfahrener Fußgänger noch nicht vertraut ist.

Die Kinder sollen die neuen Ansteck-Blinker vor allem in der dunklen Jahreszeit der Herbst- und Wintermonate an der Kleidung tragen. Die Lichtreflexe fallen in der Dunkelheit besonders auf und weisen die Autofahrer auf die Kleinen im Straßenverkehr hin. Neben den roten Reflektorgläsern sorgt eine Batterie betriebene Blinkleuchte für den gewünschten Aufpass-Effekt.

(Bereits am 14.02.2000 erschienen)


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 17.02.2000

<< zurück