BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Frauen-Kunst ab 8. März in Museum und Synagoge

Und zum Reinschnuppern schon jetzt im Internet - Zehn Künstlerinnen

Wer sich für Frauenkunst aus dem Kreis Ahrweiler interessiert und nicht bis zur Ausstellungseröffnung am 8. März warten will, sollte einen Blick in die Internet-Seiten der Kreisverwaltung werfen (www.kreis.aw-online.de). Dort werden jene zehn Künstlerinnen vorgestellt, die ihre Werke in einer Doppelausstellung präsentieren.

Dieses Ausstellungs-Duo ist anlässlich und ab dem Internationalen Tag der Frauen, der seit 1911 jährlich am 8. März stattfindet, bis 26. März an zwei Schauplätzen zu sehen: im Museum der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler (Altenbaustraße in Ahrweiler) und der benachbarten ehemalige Synagoge. Zusätzlich informiert die Kreisverwaltung in ihrem Foyer derzeit mit Fotos und Texten über die Künstlerinnen und ihre Werke.

Das Motto der Exposition: Technik und Textil. Dieser Leitsatz will Klischees zwischen Frauen und Männern kritisch hinterfragen und auf einer künstlerischen Ebene aufarbeiten. Die Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Ahrweiler, Evelyn Dirks, spricht von einer "bewusst gewählten Polarisierung" zwischen Technik als Symbol für die Männerwelt und Textil als schablonenhaftes Emblem für den Alltag der Frauen. Zentral gehe es um die Frage: Was hat sich seit 1911 verändert? Stimmen solche Klischees heute noch?

Folgende zehn Künstlerinnen mit ihren verschiedenen Stilrichtungen stellen aus: Ingrid Cayetano: Textilkunst, Nadelmalerei, Assemblage und Applikationen; Barbara Clemens: Patchwork-Wandbehänge und -decken; Jutta Eulenstein-Husdal: Malerei auf Seide; Marie-Jo Gaudry-Pankowski: Fliesen-Mosaik-Kompositionen; Margarete Gebauer: Plastiken, Objekte, Material-Bilder; Friederike Gross-Koschinski: Bildhauerin mit dem bevorzugten Thema "Der Mensch mit Schwerpunkt Portrait und Akt"; Juliane Etelke Hunecke: Die Landschaftsmalerin bevorzugt Materialien wie Sand, Erdpigmente und textile Elemente; Rita Kupfer: literarische Objekte; Petra Liemersdorf-Strunk: Zeichnerin, Cartoonistin und Malerin; Karin Meiner: eine Malerin, die mit ihren Bildern den Mythos unserer Zeit ausdrückt.

Info: Kreisverwaltung Ahrweiler, Gleichstellungsbeauftragte Evelyn Dirks, Wilhelmstraße 24 - 30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/975-349, Fax 02641/975-537; E-Mail: Info@kreis-ahrweiler.de.



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 03.03.2000

<< zurück