BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Wer half im Kosovo?

Europapreis belohnt vorbildliche Aktionen

Den Europapreis 2000 für humanitäre Hilfen im Kosovo verleiht der Bevollmächtigte des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund und für Europa, Staatssekretär Dr. Karl-Heinz Klär. Darauf macht Landrat Dr. Jürgen Pföhler die Bevölkerung im Kreis Ahrweiler aufmerksam. Wenn Bürger, Vereine oder Institutionen aus dem AW-Kreis sich für die Menschen im Kosovo engagiert haben, sollten entsprechende Vorschläge bis 15. April 2000 gerichtet werden an den Bevollmächtigten des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund und für Europa, Stichwort "Europapreis", Heussallee 18-24, 53113 Bonn. Prämiert werden ehrenamtliche Aktionen mit Vorbildcharakter, die den Wiederaufbau in der Region, die Schaffung eines demokratischen Gemeinwesens oder den Fonds für Kosovo-Flüchtlinge unterstützen. Ausgelobt sind Geldpreise zwischen 3.000 und 1.000 Mark.



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 16.03.2000

<< zurück