BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Bei Suppe und Bier 200 Schwarzerlen gesetzt

Gemeinsame Umweltaktion am Campingplatz Kreuzberg

Uferschutz in einer Union: Die Betreiberin des Campingplatzes an der Ahr in Kreuzberg, Viktoria Linden-Metz, und die Kreisverwaltung Ahrweiler haben jetzt eine Idee gemeinsam in die Tat umgesetzt. Und ein Trupp engagierter Campingplatz-Besucher packte kräftig mit an.

Um was gehts? Der schmale Uferstreifen zwischen Ahr und Bundesstraße gegenüber dem Campingplatz wurde in diesen Tagen naturnah gestaltet und optisch aufgewertet - will heißen: gesäubert und neu bepflanzt. Auf einer Länge von 350 Metern haben die Umweltfreunde 200 junge Schwarzerlen gesetzt. Viktoria Linden-Metz als Pächterin des auf dem gegenüberliegenden Ahrufer befindlichen Zelt- und Wohnwagengeländes kam auf diese Idee. Denn die Aktion wertet auch ihren Campingplatz auf. Die Kreisverwaltung griff den Vorschlag dankbar auf und finanzierte die Arbeit gemeinsam mit dem Land Rheinland-Pfalz. Kreis und Land sind als Unterhaltspflichtige verantwortlich für die Ahr.

Gemeinsam mit den agilen Campern packte Viktoria Linden-Metz bei der Samstags-Aktion selbst zum Spaten. Zum Helfer-Team gehörten außerdem Konrad Kölsch, Herbert Houben, Adele Klee, Hans-Dieter und Theo Neubauer, Martin van der Crabben, Lambert Clashen, Heinz van Rickelen, Oliver und Patrick Weigt, Luc, Britt und Josef van Volsem, Annemie Nieswandt, Patricia Reuter, Christoph und Christina Zerwas sowie Marieke Heubach. Getränkt wurden übrigens nicht nur die jungen Pflanzen. Für alle Helfer gabs reichlich Suppe, Bier und alkoholfreie Getränke.

 

Hinweis an die Zeitungen: Zu diesem Artikel erhalten Sie ein Foto. Bildunterzeile:

Kräftig angepackt: Die Pächterin des Campingplatzes in Kreuzberg, Viktoria Linden-Metz, und zahlreiche Campingplatz-Gäste sorgten für ein gepflegtes Ahrufer.




Bild im TIFF-Format


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 04.05.2000

<< zurück