BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Für sechs Klassenräume, Sanitäranlage und Zisterne

Ruanda: AW-Kreis unterstützt Schulbau in Kivu - Landrat dankt Spendern

Für den Aufbau der Primarschule Mubazi in der ruandischen Patengemeinde Kivu hat Landrat Dr. Jürgen Pföhler jetzt 11.000 Mark weitergeleitet. Es handelt sich um Spendengelder, die für Bau und Ausstattung von sechs Klassenräumen sowie die Errichtung einer Sanitäranlage und einer Zisterne verwendet werden.

Für das "bemerkenswerte Spendenaufkommen" spricht Dr. Pföhler den Geldgebern im Kreis Ahrweiler "ein herzliches Dankeschön" aus. Die Spender leisteten einen wertvollen Beitrag, um die Lebenssituation in Kivu zu verbessern und den dortigen Kindern Zukunftsperspektiven zu eröffnen.

Die Patenschaft des Kreises Ahrweiler zur Gemeinde Kivu in Ruanda besteht seit 1988. Die Initiative versteht sich als direkte Hilfe von Mensch zu Mensch. Die Kreisverwaltung versucht mit Hilfe von Spendengeldern, den Aufbau notwendiger Einrichtungen zu unterstützen. Die AW-Gelder flossen überwiegend in die Schulen der afrikanischen Gemeinde. - Das Kivu-Spendenkonto: 821 900 bei der Kreissparkasse Ahrweiler (BLZ 577 513 10).



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 04.05.2000

<< zurück