BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Rekultivierung zum Schutz der Umwelt

Kreis baut Oberfl├Ąchenabdichtung auf der Hausm├╝lldeponie Remagen-Oedingen

Der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) als Tr├Ąger der Abfallentsorgung im Kreis Ahrweiler kommt jetzt termingerecht seiner Verpflichtung zur Nachsorge der verf├╝llten Deponie Remagen-Oedingen nach und baut noch in diesem Jahr zum Schutze der Umwelt die Oberfl├Ąchenabdichtung. Anschlie├čend wird die gesamte Fl├Ąche mit standortgerechten Str├Ąuchern und Pflanzen rekultiviert. F├╝r die Bauma├čnahme stellte der Landkreis jetzt nochmals rund acht Millionen DM bereit, nachdem er bereits in den Jahren 1996/97 zehn Millionen DM in die Rekultivierung der ersten Teilfl├Ąche investiert hatte.

Durch das Abdichten des letzten Deponieabschnittes auf einer Fl├Ąche von rund f├╝nf Hektar wird der Deponiek├Ârper komplett eingekapselt. Dadurch soll kein Oberfl├Ąchen- und Sickerwasser mehr in den Deponiek├Ârper gelangen, so da├č von der Anlage keine Gesundheitsgefahren ausgehen k├Ânnen.

Anfang Mai begannen die Bauarbeiten. Die eigentliche Bauzeit l├Ąuft bis etwa Ende diesen Jahres. Im Fr├╝hjahr 2001 steht dann das Bepflanzen der Deponie an. Der AWB bittet in diesem Zusammenhang die Anlieger aus den Remagener Stadtteilen Oedingen und Unkelbach um Verst├Ąndnis f├╝r eventuelle Verkehrsbel├Ąstigungen, die sich sporadisch durch das Anliefern von Material ergeben k├Ânnen. Gleichzeitig versichert der AWB, die Nachteile f├╝r die betroffenen B├╝rgerinnen und B├╝rger so gering wie m├Âglich zu halten.



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 26.05.2000

<< zurück