BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kleine "Umweltexperten" groß am Werk

AWB-Abfallberater Ulrich Marx zu Gast beim Kindergarten St. Anna, Remagen

Die Abfallberater des Kreises Ahrweiler kommen auf Wunsch auch in die Kindergärten.
Ulrich Marx, Abfallberater beim Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Ahrweiler (AWB), besuchte jetzt im Rahmen von zwei Projekttagen den Kindergarten St. Anna in Remagen. Zusammen mit der Erzieherin Rita Britz vermittelte er den Kindern Wissenswertes rund um den Abfall, die Entsorgungssysteme und Wiederverwertung im Kreis Ahrweiler.

Ziel des Projektes war es, Kinder schon im Vorschulalter sensibel für Umweltthemen zu machen. Dazu war echte Handarbeit angesagt: Ausgestattet mit Handschuhen und Greifzangen säuberten die Kinder ein Waldstück von Müll. "Unglaublich", so Marx, "was da alles zusammenkam." Säcke voller Dosen, Papier, Plastik, Glas und sonstigem Unrat, den einige Zeitgenossen sorglos am Wegrand und dem Parkplatz hinterlassen haben. Bei Sortierspielen, Filmen und einem eigens ins Leben gerufenen Umweltkasperletheater erfuhren die Kinder auf spielerische Art und Weise, wo Müll entsteht, wie er richtig getrennt und wiederverwertet werden kann.

Hans-Joachim Dahmen und Lutz Mainz, beide von der Firma TK Umweltdienste Ahr-Rhein-Eifel in Sinzig, zeigten den Kindern schließlich ein neues Seitenladerfahrzeug und berichteten über ihren Tagesablauf bei der Abfallentsorgung. Eine kleine Kostprobe davon erhielten die Kinder sofort, nämlich eine Rundfahrt mit den Müllwerkern im Seitenladerfahrzeug.

Wer das Thema Abfallwirtschaft im Kindergarten aufarbeiten möchte kann sich an den Abfallberater des AWB wenden, Telefon: 02641/975-444. Dort gibt es weitere Infos.

 

Hinweis an die Zeitungen: Zu diesem Artikel erhalten Sie ein Foto. Bildunterzeile:

Hatten aufmerksame Zuhörer: Abfallberater Uli Marx (links) und die Müllwerker der Firma TK Umweltdienste zeigen den Kindern ein modernes Seitenladerfahrzeug.




Bild im TIFF-Format


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 02.06.2000

<< zurück