BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Streuobstwiesen angelegt und jungen Wald aufgeforstet

Am "Scheid": Ausgleichs-Ökomaßnahmen für 200.000 Mark

Die Öko-Maßnahmen um das neue Abfallwirtschaftszentrum "Auf dem Scheid" sind abgeschlossen. Der Kreis Ahrweiler hat in den Gemarkungen Waldorf und Gönnersdorf drei Hektar Streuobst- und Feuchtwiesen angelegt, eine ebenfalls drei Hektar große neue Waldfläche aufgeforstet und einen Bachlauf renaturiert.

Wie der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) meldet, wurde die Landschaft mit diesen Ausgleichsmaßnahmen ökologisch aufgewertet und die Erholungsqualität für die Menschen verbessert. Die landespflegerischen Ersatzmaßnahmen gelten als Ausgleich für den Eingriff, den das neue Abfallwirtschaftszentrum verursacht hat. Die Kosten für die Öko-Maßnahmen liegen ohne den Grunderwerb bei rund 200.000 Mark.

Im Quellbereich des Saatenbaches in der Gemarkung Gönnersdorf wurden die Bachverrohrung beseitigt und das natürliche Bachbett freigelegt. Im Umfeld des Bachs entstanden neue Feucht- und Streuobstwiesen. Angepfanzt wurden die für dieses Gebiet typischen Hochstämme verschiedener Obstsorten wie Winterrambur, Großer Rheinischer Bohnapfel, Landsberger Renette, Roter Berlepsch, Walnuss oder Pastorenbirne.

Auf einem Drei-Hektar-Areal in Waldorf wurde in Abstimmung mit den Forstbehörden ein Mischwald angelegt. Für eine breite Artenvielfalt sorgen verschiedene Baumsorten wie Hainbuche, Ahorn, Eberesche, Stieleiche, Wildkirsche, Winterlinde, Wildapfel und Esskastanie sowie in den Randbereichen Straucharten wie Schwarzdorn, Weißdorn, Schneeball, Hundrose und Hartriegel. Die aufgeforsteten Flächen sind mit einem natürlichen Holzzaun eingegattert und damit gegen Verbiss durch Wild geschützt.

Hinweis an die Zeitungen: Zu diesem Artikel erhalten Sie zwei Landschaftfotos:

(kleines Flussbett): Das Bett des Saatenbaches bei Gönnersdorf wurde im Rahmen der ökologischen Ausgleichsmaßnahmen für das Abfallwirtschaftszentrum "Auf dem Scheid" renaturiert.

(Hang): Junge Ebereschen, Hainbuchen oder Ahorn hat der Kreis Ahrweiler bei Waldorf angepflanzt.




Bild im TIFF-Format


Bild im TIFF-Format


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 21.06.2000

<< zurück