BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

13 Lehrer drückten beim Kreis die Schulbank

Internet-Fortbildung ausgebucht - Landrat: Weitere Kurse angeboten

"Wir setzen alles daran, unseren Schülern den Internet-Zugang zu ermöglichen." Diesen "Schwerpunkt unserer Schulpolitik, der erhebliche Investitionen in die EDV-Ausstattung erfordert," erläuterte Landrat Dr. Jürgen Pföhler jetzt einer Gruppe von Lehrern in der Kreisverwaltung. Anlass: eine Internet-Fortbildung für Pädagogen.

Bei dieser Weiterbildung stellte die Kreisverwaltung Ahrweiler ihren EDV-Schulungsraum kostenlos zur Verfügung. Ein Experte der Telekom leitete den Kurs, der mehr als ausgebucht war: Elf Anmeldungen lagen vor - 13 Lehrer nahmen teil. Es handelte sich um elf Pädagogen aus dem AW-Kreis und zwei aus der unmittelbaren Nachbarschaft, nämlich von der Grundschule Eich. Angesichts des erfolgreichen Starts will der Kreis diese Internet-Schulung wiederholen. Der Landrat: "Wir haben der Deutschen Telekom unseren Raum mit der entsprechenden Technik bereits für weitere Lehrer-Internetkurse angeboten."

Die Kooperation der Kreisverwaltung mit der Telekom läuft im Rahmen des Projekts T@School. Dabei haben Schulen die Möglichkeit, kostenlos im Internet zu surfen. Das Peter-Joerres- und das Are-Gymnasium in Bad Neuenahr-Ahrweiler haben jüngst den Anfang gemacht. Weitere Schulen sollen folgen. Mit diesem Schüler-Medienservice zum Nulltarif hat nach den Worten Dr. Pföhlers "ein neues Zeitalter der Internet-Nutzung an unseren Schulen begonnen".

In Richtung Mainzer Landesregierung erklärte der Ahrweiler Landrat: "Wir können und wir wollen nicht warten, bis das Kultusministerium beim Internet für eine flächendeckende Lehrerfortbildung sorgt." Der Kreis stelle seine "Infrastruktur gerne zur Verfügung".

Während die Schüler vielfach mit den neuen Medien vertraut sind, zeigt sich bei Lehrern oftmals ein Nachholbedarf. Dieses Informationsbedürfnis will der Kreis Ahrweiler im Sinne seiner Schulen gemeinsam mit der Telekom beheben. Mit Blick auf "die Zukunftstechnologie des 21. Jahrhunderts, für die wir frühzeitig die Weichen stellen müssen," begrüßte der Landrat die 13 Lehrer mit den Worten des Science-Fiction-Autors Douglas Adams: "Wer das Internet nicht benutzen will, der kann es ja bleiben lassen. Aber es führt kein Weg daran vorbei, dass es seine Kinder tun werden."


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 29.06.2000

<< zurück