BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Gebrauchte Agrarfolien nicht wegwerfen

Landwirte sollen gebrauchte Argarfolien wie Silo- oder Erdbeerfolien nicht wegwerfen. Die Raiffeisen-Handelsgesellschaft nimmt dieses Material gegen Entgelt bis 31. Juli entgegen und leitet es zur Verwertung weiter.

Wie der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) meldet, gibt es drei Annahmestellen. Dies sind die Raiffeisen-Zweigestellen in Kempenich (Burgstraße 17), Wershofen (Raiffeisenstraße 2) und Grafschaft-Eckendorf (Ackerstraße 22). Die Folien müssen besenrein sein und dürfen keine Silage- und Erdreste oder Fremdstoffe enthalten. Klebebänder, die nicht aus Polyethylen bestehen, sind zu entfernen. Nicht angenommen werden sonstige Kunststofffolien wie beispielsweise Granulatsäcke oder Agrarwickelfolien. Info: Raiffeisen-Handelsgesellschaft (Ruf 02641/979624) oder AWB (Ruf 02641/975-222).



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 06.07.2000

<< zurück