BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Neue PJG-Chronik überreicht

Landrat Dr. Pföhler: "Heute für die Welt von morgen ausbilden" - Sommerfest am 1. September

Frisch aus der Druckerei angeliefert wurde jetzt die neue Schulchronik des Peter-Joerres-Gymnasiums Ahrweiler. Der Schulleiter, Oberstudiendirektor Helmut Rausch, überreichte das erste Exemplar des 170 Seiten umfassenden Werkes an Landrat Dr. Jürgen Pföhler. "Wir haben dem Kreis Ahrweiler als Schulträger viel zu verdanken", freute sich Rausch über die Unterstützung, die das PJG in den vergangenen Jahren erhielt.

Mit Blick auf den Neubau des PJG in der Uhlandstraße sprach Landrat Dr. Pföhler von einem "enormen Kraftaufwand des Kreises Ahrweiler", der 20 Millionen Mark der insgesamt 25 Millionen Mark an Gesamtkosten für den Neubau "alleine geschultert" habe. Der Kreis Ahrweiler stehe hinter seinen Schulen. Jürgen Pföhler: "Denn wir müssen heute alles dafür tun, dass unsere Kinder und Jugendlichen für die Welt von morgen ausgebildet werden. Jede Mark, die wir hier investieren, ist bestens angelegt."

Neben dem Neubau und dem Umzug steht den Schülern und Lehren des PJG ein weiterer Anlass ins Haus, auf die die neue Schulchronik ausführlich eingeht. Am 1. Mai 2000 wurde das PJG 140 Jahre alt. Und für den 1. September ist ein Sommerfest auf dem PJG-Gelände geplant. Nach diesem Sommerfest ist die Chronik im Buchhandel erhältlich (Preis: 25 Mark, ISBN 3-930376-23-7). Zahlreiche Artikel beleuchten die Verbundenheit des Gymnasiums mit der Region und die Historie einer Schule, die sich stets als innovative Bildungseinrichtung verstand. So war sie 1969 die erste Schule in Rheinland-Pfalz, in der die Fünf-Tage-Woche eingeführt wurde.

(Meldung zum Termin 24.08., 9.30 Uhr)



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 24.08.2000

<< zurück