BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Denkmäler laden wieder ein

In Kreisstadt, Bad Breisig, Oberwinter und Wehr

Auch in diesem Jahr öffnen zahlreiche denkmalgeschützte Bauwerke ihre Pforten und heißen interessierte Besucher herzlich willkommen. Zum "Tag des offenen Denkmals" am Sonntag, 10. September, lassen sich landesweit rund 350 Kulturdenkmäler aller Gattungen näher inspizieren - vom romanischen Dom bis zum bescheidenen Bauernhaus.

Im Kreis Ahrweiler sind fünf Bauwerke zu besichtigen. Die Kreisverwaltung stellt die Objekte nach Angaben des Landesamtes für Denkmalpflege stichwortartig und mit Öffnungszeiten vor.

Bad Neuenahr-Ahrweiler: ehemalige Synagoge, Altenbaustraße, 1894 durch den Remagener Architekten Gronert erbaut, in der Progromnacht 1938 ausgebrannt, nach dem Krieg Lagerraum;1981 durch den "Bürgerverein Synagoge" erworben und als museale Kulturstätte eingerichtet; Öffnungszeit: 14 - 18 Uhr.

Bad Neuenahr-Ahrweiler: jüdischer Friedhof, Schützenstraße, um 1870 angelegt, 66 erhaltene Grabsteine; 14 - 18 Uhr, Führungen nach Bedarf.

Bad Breisig, Kutscherhaus der Villa Lucia, 1908/09 von dem Kölner Architekten Franz Brantzky für den Aachener Tuchfabrikanten Hugo Knops als Sommerwohnsitz errichtet; Villa, Kutscherhaus und Reste der Parkanlagen genießen als Denkmalzone Ensembleschutz; 14 - 17 Uhr, Führungen nach Bedarf.

Remagen-Oberwinter, Evangelische Pfarrkirche, 1721/22 errichtet, wohlproportionierte reformierte Kirche mit rechteckigem Saal, schönem Portal und elegantem Dachreiter von 1752; 10 - 18 Uhr, Führung und Vortrag um 16 Uhr.

Wehr, Katholische Pfarrkirche St. Potentinus, ehemaliges Praemonstratenserkloster, spätromanischer, viergeschossiger Westturm (Anfang 13. Jh.) mit Säulenportal; Langhaus 1700-1702 von Frater David Wynant in gotisierenden Formen; bedeutende barocke Ausstattung, um 1704 unter anderem drei Altaraufsätze, Kanzel und Kommunionbank; 10 - 19 Uhr, Führungen 10.30, 14 und 16 Uhr; Pfarrgartenfest, Ausstellung "Sakrale Kunstgegenstände".

Wer mehr wissen möchte: Landesamt für Denkmalpflege Rheinland-Pfalz, Schillerstraße 44 (Erthaler Hof), 55116 Mainz, Ruf 06131/2016-0, Fax /2016-111.



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 31.08.2000

<< zurück