BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Wer braucht noch Geld aus dem Dorferneuerungs-Topf ?

Aus alten Häusern sollen neue Wohnungen und Betriebe entstehen

Im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms stehen der Kreisverwaltung Ahrweiler noch Zuschussgelder für private Investoren zur Verfügung, die alte Gebäude sanieren möchten. Das gilt für alte Fachwerk- oder Bruchsteinhäuser oder den Ausbau von Scheunen zu Wohnzwecken. Förderfähig ist auch die Ansiedlung von Dienstleistungsbetrieben im ländlichen Raum, beispielsweise für mittelständische Handwerker, kleine Läden, Gaststätten oder Gästebetten.

Wichtig: Für die betreffende Ortsgemeinde muss ein Dorferneuerungskonzept bestehen. Auskünfte dazu können die Ortsbürgermeister oder die Kreisverwaltung erteilen. Interessenten sollten sich noch in diesem Jahr mit dem Kreis in Verbindung setzen. Unabhängig davon, ob sie in nächster Zeit oder erst im kommenden Frühjahr mit dem Bau beginnen möchten, sollte der Antrag zügig gestellt werden. Die Kreisverwaltung Ahrweiler hilft gerne weiter: Dirk Ulrich, Ruf 02641/975-291, E-Mail: Dirk.Ulrich@kreis-ahrweiler.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 14.09.2000

<< zurück