BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Frist zur Einbürgerung von Kindern läuft endgültig ab.

Die Frist zur Einbürgerung von Kindern mit ausländischer Staatsangehörigkeit, die in Deutschland geboren wurden, läuft am 31. Dezember 2000 ab. Darauf macht die Kreisverwaltung Ahrweiler aufmerksam.

Die deutsche Staatsbürgerschaft kann für Kinder beantragt werden, die vor dem 1. Januar 2000 geboren wurden und das zehnte Lebensjahr bis dahin noch nicht vollendet hatten. Das Kind muss seinen Aufenthalt in Deutschland haben. Ein Elternteil muss sich bei der Geburt des Kindes seit acht Jahren rechtmäßig in Deutschland aufgehalten haben und damit eine Aufenthaltsberechtigung oder seit drei Jahren eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis besitzen.

Die Einbürgerung kann nur auf Antrag der Eltern erfolgen. Wird der Antrag nicht bis 31. Dezember 2000 gestellt, besteht kein Anspruch mehr auf Einbürgerung. Nach Einschätzung des Mainzer Innenministeriums haben "bisher sehr wenige ausländische Mitbürger" die Möglichkeit genutzt, die deutsche Staatsbürgerschaft für ihre Kinder zu erlangen.



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 14.12.2000

<< zurück