BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Neues Geld für "Arbeit statt Sozialhilfe"

Die Koordinierungsstelle "Arbeit statt Sozialhilfe" in der Kreisverwaltung Ahrweiler wird auch im kommenden Jahr mit 25.500 Mark aus Mainz unterstützt. Das hat das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung jetzt Landrat Dr. Jürgen Pföhler mitgeteilt. Das Projekt "Arbeit statt Sozialhilfe" bietet arbeitslosen Frauen und Männern, die Sozialhilfe empfangen, die Möglichkeit, ins Erwerbsleben einzusteigen oder wieder einzusteigen. Arbeitgeber erhalten dafür entsprechende Zuschüsse.



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 14.12.2000

<< zurück