BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Landrat Pföhler jetzt Chef des Wasserversorgungs-Zweckverbandes Eifel

Landrat Dr. Jürgen Pföhler ist neuer Verbandsvorsteher des Wasserversorgungs-Zweckverbandes Eifel. Pföhler wurde jüngst von den Verbandsmitgliedern in Kelberg gewählt. Sein Stellvertreter ist der Landrat des Kreises Daun, Heinz Onnertz.

Der Zweckverband Eifel ist zuständig für die Trinkwassergewinnung zur Versorgung von Teilen der Verbandsgemeinden Adenau und Altenahr sowie Teilen des Kreises Cochem-Zell und der Verbandsgemeinde Kelberg. Gespeist werden diese Bereiche aus insgesamt fünf Brunnen in Nohn und Kerpen im Kreis Daun. Die jährliche Menge beträgt rund zwei Millionen Kubikmeter.

Die wesentlichen Aufgaben des Zweckverbandes bestehen darin, die Wasservorkommen sicherzustellen, die nach einer Vereinbarung der Kreise Ahrweiler, Cochem-Zell und Daun erkundet wurden, und die Verbandsmitglieder mit Brauch- und Trinkwasser zu beliefern. Die Chefs dieses Eigenbetriebs werden für die Dauer der Wahlzeit der kommunalen Vertretungen gewählt.

Mitglieder des Zweckverbandes Eifel sind der Zweckverband Wasserversorgung Eifel-Ahr, die Kreise Daun und Cochem-Zell, die Verbandsgemeinden Kelberg und Hillesheim sowie der Wasserversorgungs-Zweckverband Gruppenwasserwerk Daun-Struth.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 11.01.2001

<< zurück