BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Arp-Museum: Landrat Pföhler lädt neuen Kulturminister ein

Landrat Dr. Jürgen Pföhler hat dem neuen Kulturstaatsminister, Professor Dr. Julian Nida-Rümelin, zu seiner Ernennung gratuliert und ihn zu einem Besuch in den Kreis Ahrweiler eingeladen, damit er sich über das geplante Arp-Museum in Remagen-Rolandseck informieren kann.

Pföhler gegenüber dem neuen Minister in Berlin, dem er "eine glückliche Hand" bei all seinen Entscheidungen wünscht: "Kultur ist immer regional gebunden und als solche international bedeutend." Auch im Kreis Ahrweiler spiele Kultur eine wichtige Rolle. "Mit dem Bau des Arp-Museums, einem von Richard Meier entworfenen Museum auf den Hügeln des romantischen Rheintals für die Werke des großen französisch-deutschen Dadaisten und seiner Frau Sophie Taeuber-Arp sowie für die internationale Kunst der Gegenwart, verfolgen wir ganz aktuell ein ambitioniertes Kulturprojekt mit dem Anspruch auf Weltklasseformat. Hierauf bin ich sehr stolz." Der Minister könne seine Visite möglicherweise zu einem Treffen mit Richard Meier nutzen, hofft Pföhler.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 18.01.2001

<< zurück