BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Anträge für Umwelt schonende Landwirtschaft stellen

Im Rahmen des neuen Förderprogramms Umwelt schonende Landbewirtschaftung (FUL) können Landwirte können die Anträge vom 22. Januar bis 2. März bei der Kreisverwaltung Ahrweiler stellen. Das gilt für alle Programmteile zur Grünlandextensivierung sowie für die auf Einzelflächen bezogenen Förderungen von Extensivierungsmaßnahmen im Ackerbau und im Weinbau für 2001.

Die Grünlandvarianten 1 bis 5, die Anlage von Ackerrandstreifen sowie die Anlage von Saum- und Bandstrukturen auf Ackerflächen, die zehnjährige Ackerflächenstillegung und das Biotop-Sicherungsprogramm "Weinbergsbrachen" wurden in das Frühjahrs-Antragsverfahren einbezogen. Die bekannten Bewirschaftungsauflagen und die Förderprämien in den einzelnen Programmteilen bleiben unverändert.

Das neue FUL- Antragsverfahren unterbreitet allen Landwirten und Winzern auch im Jahr 2001 ein Angebot, freiwillig und mit angemessener Honorierung einen über die "gute Fachpraxis" hinausgehenden Beitrag zum Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen und zum Erhalt einer vielfältigen Kulturlandschaft zu leisten. - Info: Kreisverwaltung Ahrweiler, Ruf 02641/975-288 oder 975-380.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 18.01.2001

<< zurück