BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Meldefrist für "Unser Dorf" und Vereine läuft ab

Zeit bis 23. Februar - Sonderwettbewerb will "Jugend und Familien stärken"

Ortsgemeinden, Orts- und Stadtteile, Jugendgruppen, Vereine und sonstige Initiativen, die beim Wettbewerb "Unser Dorf" mitmachen und mitgewinnen wollen, sollten sich beeilen: Die Anmeldefrist bei der Kreisverwaltung Ahrweiler endet am 23. Februar. Darauf macht Landrat Dr. Jürgen Pföhler aufmerksam.

Erstmals werden in diesem Jahr Initiativen von und für Kinder und Jugendliche sowie für Familien und Senioren bewertet. Dieser Sonderwettbewerb "Jugend und Familien stärken" soll das ehrenamtliche Engagement beispielsweise in Krabbelgruppen, der Hausaufgabenbetreuung, der Seniorenarbeit oder in Kindergärten und Schulen honorieren.

Dazu zählt nach den Worten Pföhlers auch, die Wünsche von Jugendlichen in die Planungen des Ortes einzubeziehen oder familienfreundliche Veranstaltungen auf die Beine zu stellen. Dieser von ihm ins Leben gerufenen Wettbewerb für Jugend und Familie stelle ein "geeignetes Instrument dar, um soziales Engagement und ehrenamtliche Tätigkeit in unseren Dörfern zu fördern".

Im Rahmen von "Unser Dorf soll schöner werden - Unser Dorf hat Zukunft" hat der Kreis Ahrweiler die Prämien auf mehr als 30.000 Mark erhöht. Auch der Vereinswettbewerb findet dieses Jahr wieder statt. Honoriert werden dabei baulich-gestalterische und finanzielle Leistungen für die Gemeinde sowie Vereinsaktionen im Umwelt-, Kultur- und Sozialbereich.

Wichtig: Es können nur Aktivitäten aus den Gemeinden, Orts- oder Stadtteilen gemeldet werden, die sich selbst am diesjährigen Landeswettbewerb "Unser Dorf" beteiligen. Die Bewertungskommission bereist den AW-Kreis im April und Mai. Dann können sich die einzelnen Initiativen selbst vorstellen.

Also: Wer macht mit? Vereine und Gruppen können sich bis 23. Februar über ihre Ortsgemeinde oder Stadtverwaltung bei der Kreisverwaltung Ahrweiler melden. - Info: Kreisverwaltung, E-Mail dirk.ulrich@kreis-ahrweiler.de , Ruf 02641/975-291.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 08.02.2001

<< zurück