BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Auf den Vulkanpark abgefahren

Zwei Landkreise - ein Projekt. Für den Vulkanpark Brohltal/Laacher See macht jetzt ein neues Werbeschild an der A 61 aufmerksam. Die zwei mal drei Meter große Tafel steht bei Kilometer 194 vor der Anschlussstelle Niederzissen in Fahrtrichtung Koblenz.

"Wir wollen die A 61 als hochfrequentierte europäische Verkehrsachse nutzen, um für unser Kreisgrenzen übergreifendes Tourismusprojekt zu werben", begrüßten die beiden Landräte der Kreise Ahrweiler und Mayen-Koblenz, Dr. Jürgen Pföhler und Albert Berg-Winters, das neue Schild gemeinsam mit dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Brohltal, Hermann Höfer.

Auf der touristischen Unterrichtungstafel ist ein Vulkan abgebildet. Er soll potenzielle Gäste auf die Sehenswürdigkeiten des Vulkanparks aufmerksam machen. Ein weiteres Schild vor der Anschlussstelle Plaidt in Fahrtrichtung Köln empfiehlt den Fahrern ebenfalls das Ferienland rund um den Laacher See. Und in diesem Frühjahr soll an A 61-Ausfahrt Niederzissen in Fahrtrichtung Köln ein Hinweisschild "Brohltal" errichtet werden.

Das gemeinsame Autobahnschild markiert den Auftakt zu Vulkanpark-Kooperationen über die Kreisgrenzen hinweg. Geplant sind weitere Projekte der Außenwerbung wie eine gemeinsame Wanderkarte oder touristische Werbe-Flyer. Höfer: "Schließlich ist für den Gast egal, wo er eine Kreisgrenze überschreitet. Wichtig ist das Thema Vulkanismus in dieser Region".

 

Hinweis an die Zeitungen: Zu diesem Artikel erhalten Sie ein Foto. Bildunterzeile:

Fahren auf den Vulkanpark ab: Die Landräte Dr. Jürgen Pföhler (links) und Albert Berg-Winters (rechts) mit Brohltal-Bürgermeister Hermann Höfer.



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 16.03.2001

<< zurück