BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Neue MKS-Hotline auch für Reisende

Ist die Maul- und Klauenseuche (MKS) für den Menschen gefährlich? Darf ich meinen Hund mit nach Holland in Urlaub nehmen? Welche Pferdetransporte sind erlaubt? Die Mitarbeiter des Kreis-Veterinäramtes haben solche und ähnliche Fragen zurzeit massenhaft zu beantworten. Daher der Hinweis aus der Kreisverwaltung Ahrweiler: Das Land hat eine Telefon-Hotline zum Thema MKS eingerichtet, die auch Reisende nutzen sollten: 06131/2880719. Dr. Hilarius Schmitt vom Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz steht den Bürgern ab sofort wochentags von 9 bis 16 Uhr Rede und Antwort. Internet: www.muf.rlp.de .

(Bereits am 02.04. erschienen)



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 05.04.2001

<< zurück