BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Berufsbildende Schule schaltet den Internet-Turbo ein

Landrat Pf├Âhler dankt Minister Z├Âllner f├╝r 237.000 Mark aus UMTS-Topf

Die Berufsbildende Schule Bad Neuenahr-Ahrweiler (BBS) hat konkrete Vorschl├Ąge f├╝r die Verwendung der 237.000 Mark, die das Land Rheinland-Pfalz dem Kreis Ahrweiler aus den UMTS-Geldern f├╝r die BBS zugesagt hat.

Landrat Dr. J├╝rgen Pf├Âhler hat sich in einem pers├Ânlichen Schreiben bei Bildungsminister Prof. Dr. J├╝rgen Z├Âllner f├╝r die bewilligten Mittel bedankt. Mit dieser Hilfe, die als Festbetrag f├╝r die Berufsbildende Schule flie├če, lasse sich der EDV-Bereich "ganz entscheidend verbessern". Die BBS k├Ânne k├╝nftig einen weiteren Beitrag zur Ausbildung Jugendlicher f├╝r die Berufswelt leisten, die zunehmend von der Informationstechnologie gepr├Ągt sei, betont Pf├Âhler gegen├╝ber Z├Âllner.

Mit den 237.000 Mark m├Âchte die BBS mittelfristig einen Internetzugang f├╝r alle Unterrichtsr├Ąume schaffen. Die daf├╝r n├Âtige Infrastruktur (Server, Verkabelungssystem) muss aufgebaut werden. Die mobilen Einheiten wie PCs, Beamer und Drucker m├╝ssen gekauft werden. Bislang sind neun Datenverarbeitungsr├Ąume sowie die Schulverwaltung einschlie├člich Lehrerarbeitspl├Ątzen vernetzt und haben teilweise Zugang zum Internet.

Zudem soll die Infrastruktur zur Unterrichtsvorbereitung ausgebaut und aktualisiert werden. Dazu z├Ąhlen weitere Standard-PCs und ein leistungsstarker Multimedia-PC.

Bei den so genannten UMTS-Geldern handelt es sich im Finanzmittel, die der Bund den L├Ąndern zur Verf├╝gung gestellt hat. Die Mittel stammen aus der Versteigerung der UMTS-Lizenzen f├╝r den Mobilfunkmarkt. Die BBS-Mittel in H├Âhe von 237.000 Mark stehen in den Jahren 2001 und 2002 zur Verf├╝gung.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 11.05.2001

<< zurück