BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

AWB verschickt pfiffige Rezepte

Hotels, Gaststätten und Imbissbetriebe sollen Abfall vermeiden

Rund 600 Hotels, Gaststätten, Großküchen und Imbissbetriebe erhalten in diesen Tagen Post vom Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB). Der Inhalt: eine neue Broschüre zur Vermeidung, Trennung und Entsorgung von Abfällen.

"Eine umweltorientierte Unternehmensführung gehört zur einer modernen Unternehmensstrategie, um sich am Markt zu behaupten und Einsparpotentiale möglichst optimal ausschöpfen zu können," appelliert Landrat Dr. Jürgen Pföhler an die Empfänger der Schrift, "die Tipps des AWB in die Tat umzusetzen". Das heimische Gastgewerbe könne die Abfallvermeidung und -verwertung noch besser als bisher praktizieren.

Neben einigen allgemeinen Hinweisen zum korrekten Umgang mit Abfall konzentriert sich die Schrift auf den Alltag des Gastronomiegewerbes. Dazu zählen Hinweise zu Altglas, Korken von Wein- und Sektflaschen, zur Sammlung und Entsorgung von Frittierfetten und Speiseölen (über die Mülltonnen nicht erlaubt) oder zum Verzicht auf Portionsverpackungen und Einwegbesteck. AWB-Werkleiter Walter Reichling: "Unser kompaktes Nachschlagewerk hilft nicht nur der Umwelt, sondern schont auch den Geldbeutel der Betriebe."



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 25.05.2001

<< zurück