BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Treffen der Gleichstellungsbeauftragten im Kreishaus

Landrat Dr. Pföhler begrüßte die Gleichstellungsbeauftragten aus dem Kreisgebiet, die sich jetzt zu einem Erfahrungsaustausch in der Kreisverwaltung trafen. Geleitet wurde die Gesprächsrunde von Evelyn Dirks, die als Gleichstellungsbeauftragte für den Kreis Ahrweiler regelmäßig zu diesen Treffen einlädt. Pföhler sicherte seine Unterstützung bei der wichtigen Aufgabe der Gleichstellungsarbeit zu.

Ziel der Treffen ist die gegenseitige Unterstützung der Gleichstellungsbeauftragten, die in jeder öffentlichen Verwaltung ab einer bestimmten Größe zu benennen sind. Aufgabe der Gleichstellungsbeauftragten ist es, für die Interessen der Kolleginnen einzutreten. Rechtsgrundlage dafür ist das Landesgleichstellungsgesetz, das bestehende Benachteiligungen von Frauen abbauen und die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern umsetzen soll. So enthält das Gesetz Vorschriften zur Stellenausschreibung, Auswahlverfahren und Auswahlkriterien. Regelungen für beurlaubte Beschäftigte sollen sicherstellen, daß sie Kontakt zum Beruf halten können und ein Wiedereinstieg in das Erwerbsleben möglich bleibt.

 

Hinweis: Zu diesem Artikel erhalten Sie ein Foto: Bildunterzeile:

Landrat Dr. Pföhler, die 1. Kreisbeigeordnete Ingrid Näkel-Surges (vorne rechts) sowie Evelyn Dirks (vorne in der Mitte) im Kreis der Gleichstellungsbeauftragten.





Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 01.06.2001

<< zurück