BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Wenn Abfallwirtschaft Schule macht

Klasse 3b der Grundschule Adenau zu Gast an Umladestation Leimbach

Der Umweltschutz wird in den Lehrplänen der Grundschule Adenau groß geschrieben. Jüngster Beweis: 25 Schülerinnen und Schüler der Klasse 3b machten sich mit ihrem Lehrer Gerold Brixius auf den Weg zur Müll-Umladestation Adenau-Leimbach, um aus erster Hand an Infos zur Abfallentsorgung im AW-Kreis zu kommen.

Ulrich Marx, Abfallberater beim Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler(AWB), erklärte den Schülern die Funktionsweise der Umladestation: Der Müll aus der Verbandsgemeinde Adenau wird in verschiedenen Containern gesammelt. Von dort werden die Abfälle entweder der Wiederverwertung oder der Deponierung zugeführt. "Recycling und Umweltschutz leben vom Mitmachen", erklärte Marx den Mädchen und Jungen. Denn nur richtig getrennter Müll könne zu neuen Produkten verarbeitet werden.

Annette Schmitz, Albert Kasper und Michel Ohlert von der Entsorgungsfirma Beyer stellten den Kindern die Funktionsweise eines Müll-Sammelfahrzeuges vor und erzählten aus dem Alltag eines Müllwerkers. Lebhafte Eindrücke von diesem Beruf vermittelte den Kids eine Rundfahrt im Sammelfahrzeug.

 

Hinweis an die Zeitungen: Zu diesem Artikel erhalten Sie ein Foto. Bildunterzeile:

Abfallberater Ulrich Marx (hinten Mitte) erklärte den Mädchen und Jungen die Funktionsweise der Umladestation.





Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 21.06.2001

<< zurück