BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Preis belohnt neue Wege in der ambulanten Pflege

Die Situation kranker und pflegebedürftiger Menschen sowie deren Angehöriger will der "Innovationspreis 2001" des Mainzer Sozialministeriums verbessern. Auf diesen Wettbewerb macht Landrat Dr. Jürgen Pföhler aufmerksam, der die Solidarität mit schwachen und bedürftigen Mitmenschen als "Grundwert unserer Gesellschaft" bezeichnet.

Der Preis richtet sich an die zugelassenen ambulanten Pflegedienste und Träger von Projekten, die neue Wege in der ambulanten Pflege aufzeigen. Preiswürdig sind Projekte und Initiativen, die über gesetzliche Anforderungen hinaus gehen. Das angepeilte Ziel: Ambulante Angebote für Hilfe Suchende und deren Angehörige sollen als zeitgemäße Alternative zur stationären Versorgung dargestellt werden.

Bewerbungsunterlagen gehen bis 31. Juli 2001 an das Ministerium für Arbeit, Soziales, Familie und Gesundheit, Referat 641-2, Bauhofstraße 9, 55116 Mainz, Ruf 06131/16-0 oder /16-2061, Fax /16-2074; www.masfg.rlp.de .



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 05.07.2001

<< zurück