BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Geo-Info-Dienstleistungen made in Sinzig

Unternehmensbesuch: Landrat Pföhler bei CISS TDI

"Ein hoch innovatives Unternehmen und eine wirkliche Werbung für den Standort Kreis Ahrweiler." Dieses Lob spendete Landrat Dr. Jürgen Pföhler der Firma CISS TDI GmbH in Sinzig. Im Rahmen seiner Rundreise bei Wirtschaftsbetrieben im Kreis Ahrweiler machte der Landrat jetzt Station in der Sinziger Barbarossastraße.

Das Unternehmen beschäftigt sich seit 1982 mit der grafischen Datenverarbeitung, betreibt Geodatenserver, entwickelt Produkte und individuelle Software im Bereich Geographischer Informationssysteme (GIS) und bietet damit verbundene Dienstleistungen an.

"Ich bin sicher, dass sich GEO-Commerce made in Sinzig zu einem weiteren erfolgreichen Standbein entwickelt", resümierte Landrat Pföhler nach einem Gespräch mit der Unternehmensleitung. Geschäftsführer Joachim Figura stellte den Betrieb vor: "Wir optimieren Geodaten, indem wir sie mit eigenen Produktlösungen auf die individuellen Bedürfnisse des Kunden abstimmen." Als aktuelles Projekt nannte Figura besagten Internet-gestützten Vertrieb von Geodaten mit der Bezeichnung "GEO-Commerce".

Zu den Kunden des Unternehmens, das derzeit 26 Mitarbeiter beschäftigt, zählen bundesweit Kommunen, Landesvermessungsämter und die Privatwirtschaft. Städtische Betriebe wie die Stuttgarter Straßenbahn oder die Berliner Wasserbetriebe sowie Großunternehmen im Business-to-Business-Bereich wie die Meyer-Werft Papenburg, Viag Intercom, T-Mobile oder E ON schätzen die Sinziger CISS-Qualitätsprodukte.

Auf dem Weltmarkt werden für Geographische Informationssysteme derzeit rund 2,8 Milliarden Euro umgesetzt, in Deutschland geschätzte 235 Millionen Euro. Nach den Worten Figuras gilt die Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler als eine von drei GIS-Hochburgen in Deutschland.

 

Hinweis an die Zeitungen: Zu diesem Artikel erhalten Sie ein Foto. Bildunterzeile:

Geo-Daten weisen Wege in die Zukunft: Joachim Figura (stehend von links), Landrat Dr. Jürgen Pföhler und Guido Nisius von der Wirtschaftsförderung der Kreisverwaltung.





Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 19.07.2001

<< zurück