BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Bühne frei für neues Atrium in der Don-Bosco-Schule

Behindertenschule nutzt Platz für Unterricht, Theater und Pausen

Der Kreis Ahrweiler erneuert das komplette Atrium in der Don-Bosco-Schule Bad Neuenahr-Ahrweiler. Bei diesem Atrium im Schulzentrum Bachem handelt es sich um eine Art römisches Amphietheater im Kleinformat. Die Behindertenschule nutzt diesen Platz für Unterricht im Freien, Theaterspiele, sonstige Veranstaltungen und als täglichen Pausenhof.

Der Kreis- und Umweltausschuss des AW-Kreises, der unter Leitung von Landrat Dr. Jürgen Pföhler tagte, gab grünes Licht für die Sanierung dieser Freilichtbühne. Die Kosten liegen bei 103.000 Mark. "Nach fast 30-jähriger Nutzung ist das Atrium trotz regelmäßiger Wartung nicht mehr sicher und muss renoviert werden", erklärte Landrat Pföhler vor dem Ausschuss.

Im Wesentlichen handelt es sich um Pflasterarbeiten. Die Sitzstufen haben sich gesetzt und bilden Stolperkanten. Die Sitzbankauflagen aus Holz sind teilweise eingerissen oder verrottet. Die Fallschutzplatten um die Kletterfelsen sind porös und damit nicht mehr funktionsfähig. Die steinernen Sitzstufen sollen aufgenommen, gereinigt und neu verlegt werden. Neue Sitzbankauflagen aus Holz werden eingebaut, ein neuer Fallschutz um die Kletterfelsen und die weiteren Bereiche angebracht. Das Atrium misst etwa 40 mal 40 Meter.



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 02.08.2001

<< zurück