BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

In allen Orten des Kreises zu Hause

Kurt Weber nahm Abschied aus der Kreisverwaltung und trat in den Ruhestand

Mehr als 28 Jahre lang war er im planerischen Bereich der Kreisverwaltung Ahrweiler tätig - jetzt plant er nur noch im privaten Bereich: Kreisplaner Kurt Weber, seit Juni 1999 Leiter der neu gebildeten Abteilung "Strukturentwicklung", wurde von Landrat Dr. Pföhler im Rahmen einer kleinen Feierstunde offiziell in den Ruhestand verabschiedet. "Der Name Kurt Weber ist untrennbar mit der Dorferneuerung im Landkreis Ahrweiler verbunden", so der Landrat. 1985 fiel das große Aufgabengebiet "Dorferneuerung" als Sonderaufgabe in seinen Verantwortungsbereich. Gleichzeitig wurde die Arbeitsgruppe Dorferneuerung gebildet, in der Weber nach kurzer Tätigkeit als stellvertretender Leiter den Vorsitz übernahm. Unter seiner Regie wurden viele Dorferneuerungskonzepte ausgearbeitet und verwirklicht.

Vielen dürfte Kurt Weber auch aufgrund seiner Besuche in den verschiedensten Orten des Kreises bekannt sein - hat er doch in seiner Funktion als Vorsitzender der Wettbewerbskommission "Unser Dorf soll schöner werden - Unser Dorf hat Zukunft" häufig das Kreisgebiet bereist. "Aufgrund seiner Kontaktfreudigkeit, seiner engen Zusammenarbeit mit den Bürgermeistern und den kommunalen Gremien und natürlich seiner ausgezeichneten gestalterischen Fähigkeiten hat Kurt Weber einen großen Beitrag dazu geleistet, manches Ortsbild im Landkreis Ahrweiler zu prägen" lobt Dr. Pföhler die Arbeit des Kreisplaners.

Auch beim Stichwort "Kreisentwicklung" spielt der Name Kurt Weber eine wesentliche Rolle. So hat er sowohl beim Kreisentwicklungsprogramm "Zukunft AW 21" als auch beim ersten Kreisentwicklungsplan im Jahre 1977 mitgewirkt.

Weiter vertrat er den Kreis im Regionalen Arbeitskreis Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler (rak), der Konzepte zur strukturellen Entwicklung des Landkreises nach dem Bonn/Berlin-Beschluss entwickelt. Mit den Partnern in der Region arbeitete er an vielen Ausgleichsprojekten mit.

Weber wohnt in Bad Neuenahr-Ahrweiler, ist verheiratet und hat eine erwachsene Tochter.

(Bereits am 21.08. erschienen)


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 24.08.2001

<< zurück