BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

20 Jahre Partnerschaft Rheinland-Pfalz/Ruanda

Originellste Idee für eine Ruandaaktion wird prämiert

Aus Anlaß des 20jährigen Bestehens der Partnerschaft zwischen Rheinland-Pfalz und Ruanda im nächsten Jahr ruft das Ministerium des Innern und für Sport zu neuen Ideen und Aktionen auf. Die originellste Idee wird mit einer Reise nach Ruanda prämiert. Darauf weist jetzt Landrat Dr. Pföhler hin.

Die Landesregierung möchte das Jubiläum im nächsten Jahr mit einer Reihe von Veranstaltungen und Aktionen begehen, so die Öffentlichkeit wieder stärker auf die Partnerschaft zu Ruanda aufmerksam machen und um eine intensive Mitarbeit werben.

"Sehr zu begrüßen seien Aktionen zugunsten der Bevölkerung in Ruanda", betonte Landrat Dr. Pföhler. "Das Land brauche nach wie vor unsere Unterstützung und ist dankbar für jede Hilfe. Aktiv können wir so dazu beitragen, die Lebenssituation vor Ort zu verbessern."

Seit 1988 unterhält der Landkreis Ahrweiler auch selber eine Patenschaft zur Gemeinde Kivu/Ruanda, die im Frühjahr in Distrikt Nshili umbenannt wurde. Verstanden als "Partnerschaft von unten", als direkte Partnerschaft von Mensch zu Mensch, versucht die Kreisverwaltung Ahrweiler mit Hilfe von Spendengeldern die Patengemeinde beim Aufbau notwendiger Einrichtungen zu unterstützen.

Vorschläge für eine besondere Aktion im Hinblick auf das Jubiläumsjahr können der Kreisverwaltung Ahrweiler (Ansprechpartnerin Sandra Wiengarten, Telefon 02641/975-319) bis zum 25. September gemeldet werden. Die Kreisverwaltung wird die Vorschläge dann an die Landesregierung weiterleiten.



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 31.08.2001

<< zurück